Print to Pad

27. Mai, 2013 | 11:22

Tablet PCs erklimmen immer mehr an Bedeutung in unserem beruflichen Alltag. Dies zeigt auch eine Studie der BITKOM, bei der 800 Unternehmen zu der Verwendung von Tablets in ihrem Arbeitsalltag befragt wurden. Das Resultat: Inzwischen verwenden 34% der Befragten, also jedes dritte Unternehmen, die mobilen Endgeräte.

Auch die besscom findet die mobilen Endgeräte in Unternehmen immer wichtiger und bietet ihren Kunden den neuen Service „Print to Pad“ an, um aus Printprodukten eine App zu erstellen und sie durch interaktive Funktionen zu erweitern. Die vorhandenen Dateien der Printprodukte werden überarbeitet und durch neue Funktionen erweitert, wie z.B. die 360⁰-Ansicht, integrierte Videos und Verlinkungen zu Zusatzinformationen. Dadurch entstehen kosteneffiziente Tablet-Apps auf Grundlage der neuesten Technologien und ohne Programmierungen. Die Apps können für alle verschiedenen Betriebssysteme erstellt werden (Android, iOS, Windows). Folglich ist das Angebot „Print to Pad“ der besscom einfach, flexibel, interaktiv, funktional und schnell.

weitere Infos unter:
http://www.besscom.de/leistungen/publizieren/print-to-pad/